Logo Uni Augsburg

SoFFin (bis Ende 2015)

Abkürzungen: SoFFin

Die Finanzmarktkrise und insbesondere die folgende Insolvenz von Lehman Brothers in den USA und Deutschland im September 2008 haben staatliche Rettungseingriffe notwendig gemacht. Der Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung (SoFFin) ist ein Sonderfonds des Bundes, der im Oktober 2008 im Rahmen des Finanzmarktstabilisierungsgesetzes ( 3. FMStG) errichtet wurde. Der SoFFin hat die Aufgabe, das Finanzsystem in Deutschland zu stabilisieren. Er wird von der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) verwaltet. Der Fonds kann von Banken emittierte Schuldverschreibungen garantieren, sich an Finanzunternehmen beteiligen und so deren Eigenkapital erhöhen sowie Risikopositionen der Banken durch Ankauf übernehmen. Weiter können Banken bis zum 31.12.2014 unter dem Dach der FMSA eigene Abwicklungsanstalten ("Bad Banks") errichten.

Der Fonds läuft Ende 2015 aus (§13 I  FMStFG sieht diese Befristung ausdrücklich vor) und wird durch den neuen einheitlichen europäischen Abwicklungsfonds des europäischen Bankenabwicklungsmechanismus (SRM) abgelöst.

 

Quelle: h​t​t​p​s​:​/​/​w​w​w​.​b​u​n​d​e​s​b​a​n​k​.​d​e​/​N​a​v​i​g​a​t​i​o​n​/​D​E​/​S​e​r​v​i​c​e​/​G​l​o​s​s​a​r​/​_​f​u​n​c​t​i​o​n​s​/​g​l​o​s​s​a​r​.​h​t​m​l​?​l​v​2​=​3​2​0​5​2​&​l​v​3​=​1​5​2​2​0​2​#​1​5​2​2​0​2

Sprache:
Deutsch Deutsch
English Englisch
Francais Französisch
Chinese Chinesisch

Legende

Hyperlink int./ext. Verlinkung
Externer Link Externer Hyperlink
Status des Rechtsaktes
Aufgehoben Aufgehoben
Vorhaben Vorhaben
Inkraft Inkraft
Unbekannt Unbekannt
Dokumente
Deutsch Deutsche Fassung
Englisch Englische Fassung
Französisch Franz. Fassung
PDF-Datei Sonstige PDF-Datei
Dokument Sonstiges Dokument
Externer Link Externes Dokument

Inhaltsübersicht


Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden | Ablehnen